Arne Jacobsen in Castrop-Rauxel

Denkst du an Castrop-Rauxel, denkst du an - ja, genau - Arne Jacobsen!

Der „Stadtmittelpunkt“ in Castrop ist ein Gebäudeensemble, ursprünglich geplant mit der Idee, ein neues Forum der Stadt zu schaffen. Hervorgegangen ist der Entwurf von Arne Jacobsen und Otto Weitling aus einem Architekturwettbewerb, an dem auch andere internationale Architektur-Größen teilnahmen, z.B. Egon Eiermann oder Alvar Aalto. Nach dem Tod Jacobsens wurde das Projekt von Weitling realisiert.

Das Rathaus ist ein ca. 250 Meter langer, mit Backsteinen verkleideter Bau, der durch verglaste Eingänge und Treppenhäuser in einzelne Bereiche unterteilt wird. Auf dem Gelände sind außerdem drei Gebäude mit auffälligen Dächern in Form einer Sprungschanze“. Hier sind der Ratssaal sowie zwei Veranstaltungssäle untergebracht. Einer davon wird u.a. vom Westfälische Landestheater WLT bespielt.

Das Ensemble steht mittlerweile unter Denkmalschutz.

Date: APRIL 2020
Services: ARCHITEKTURFOTOGRAFIE
GESCHRIEBEN:: 14. APRIL 2020