Hülsmannshof Essen

Fotoportrait des Landgasthofs "Hülsmannhof"

Der Gasthof „Hülsmannshof“ auf der Margarethenhöhe in Essen ist ein 1825 erbauter Bauernhof. Das Haus als auch das angrenzende Land wurden 1904 von Margarethe Krupp gekauft und wurden so Teil der von ihr gestifteten Margarethenhöhe. Eine Gaststätte ist erstmals für 1925 erwähnt. Noch heute kann man sich die Holzbalken aus dem Jahr 1825, einen wiederentdeckten Brunnen (welcher noch immer Wasser führt) und die mit Lehm befüllten Fachwerkfelder ansehen – und natürlich auch in gemütlicher Runde Essen und Trinken.
Der Margarethenhof wurde in der Mieterzeitschrift der Margarethe Krupp Stiftung vorgestellt und die entsprechenden Fotos von mir fotografiert. Es entstanden einige Innenansichten sowie eine Portraitaufnahme des Inhabers.

Geschrieben: 21. Januar 2019