Sakralbauten

Bedingt durch die enorme Zuwanderung in Zeiten des Bergbaus wuchs im Ruhrgebiet der Bedarf an Sakralbauten schnell an. Vor dem ersten Weltkrieg wurden aus den Dörfern Städte und entsprechend wurden bestehende Kirchen erweitert oder Neubauten beschlossen. In der Zeit der Weimarer Republik wurden weitere Kirchen gebaut, häufig im sog. Backsteinexpressionismus. Und in den Jahren 1950 bis 1970 wurden die im Zweiten Weltkrieg zerstörten Sakralbauten ersetzt – hierbei entstanden hauptsächlich Kirchen im modernen Stil, sodass das Ruhrgebiet eine beeindruckende architektonische Vielfalt an Kirchengebäuden zu bieten hat. Einige bemerkenswerte Sakralgebäude dokumentiere ich in dieser Fotoserie.